Tarifverhandlungen für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes von Bund und Kommunen

2018

Aktuelles

Pressemitteilung vom 8. Februar 2018

Kommunale Arbeitgeber können Forderungen der Gewerkschaften unmöglich erfüllen

Angesichts der extrem hohen Verschuldung und des Investitionsrückstands in vielen Kommunen und in einer Zeit wachsender Unterschiede zwischen den Kommunen suchen die Arbeitgeber nach einem machbaren und produktiven Konsens mit den Gewerkschaften

Berlin. Die Arbeitgeber weisen darauf hin, dass die heute von den Gewerkschaften geforderten hohen Tarifsteigerungen für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst nicht zu erfüllen sind und auf einer falschen Idee von den Möglichkeiten der kommunalen Betriebe beruhen. mehr...

Tarifrunde 2018

Am 26. Februar 2018 startet die Tarifrunde für den öffentlichen Dienst von Kommunen und Bund.

Die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) vertritt dabei rund 10.000 kommunale Arbeitgeber mit rund 2,2 Millionen Beschäftigten. Die VKA ist der tarifpolitische Dachverband der kommunalen Verwaltungen, Betriebe und Unternehmen in Deutschland. In der letzten Tarifrunde im Jahr 2016 hatten Arbeitgeber und Gewerkschaften Gehaltssteigerungen von 4,75 Prozent für zwei Jahre vereinbart.

Die ver.di-Bundestarifkommission für den öffentlichen Dienst und der dbb beamtenbund und tarifunion haben die Kündigung der Entgelttabellen zum TVöD, zum TV-V und zu den Tarifverträgen für Auszubildende und für Praktikantinnen und Praktikanten zum 28. Februar 2018 beschlossen.